[ Pressemeldung vom 16. 04. 2013 ]

2. Zweimal Vize-NRW-Meistertitel für die TSG Dorsten

Im nordrheinwestfälischen Jülich ertanzten beide Formationen am vergangenen Samstag zu Abschluss der erfolgreichen Turniersaison 2013-2013 die Vize-NRW-Meisterschaft in der Sparte Modern.


Zwar musste Trainerin Hollewa krankheitsbedingt kurzfristig einen Tänzerinnenausfall hinnehmen, aber dennoch konnte die „Next Generation“ durch eine energiegeladene Darbietung die Jury überzeugen, fünfmal vergab sie Platz zwei. „Uns war aufgrund der guten Leistungen Dollendorfs im Verlauf der Saison klar, dass eine Verteidigung des Titels sehr schwer werden würde.“, fasst Trainerin Holewa die Ausgangssituation zusammen. „Wie blicken in die Zukunft, wissen das wir mit der „Next Generation“ eine Truppe haben, die würdig in die Fußstapfen der Großen, den „No Hollaback Girls“ treten kann. Vizemeister ist ein super Saisonabschluss und nur eine Momentaufnahme, nächste Saison sind unsere Mädels wieder ein Stückchen weiter!“ freut sich die 1. Vorsitzende Angela Steinbach. „Wir haben hier wirklich eine Nachwuchsformation aufbauen können die großes Potenzial hat!“, bestätigt auch die erfahrene Trainerin Cirkel. Die ihre Turnierferfahrungen nun mehr beim Nachwuchs einbringen wird. Schließlich war das Trainergespann Cirkel-Holewa schon bei den No Hollaback Girls sehr erfolgreich.

 

Ein Wintermärchen war es für die No Hollaback Girls, wenn Sie auf die nun endgültig auf die letzte Turniersaison zurückblicken, den Aufstieg in die S-Klasse geschafft und nun Vizemeisterschaft in NRW in der Sparte Modern mit einer deutlichen Majoritätswertung (fünfmal Platz 2) ertanzt und hierbei von zahlreichen Freunden Familienmitgliedern und Fans zum Abschied bejubelt.

Tänzerisch möchte das Trainergespann Cirkel und Holewa den letzten Turnierauftritt für sich stehen lassen. Zu groß waren für alle Beteiligten die Abschiedsemotionen und „diese brachten meine Mädels positiv letztmalig auf den Punkt!“, zieht Cirkel als letztes Resümee!

Auch ließen es sich die No Hollaback Girls nicht nehmen den letzten Turnierauftritt entsprechend zu planen so fertigten Sie sich zu diesem Anlass extra persönliche T-Shirts mit dem Motto „Save the last dance“, die sie auch für das Trainergespann Cirkel du Holewa und die 1. Vorsitzende Angela Steinbach organisierten. Für eine große Überraschung sorgte ihr letzter Turnierausmarsch quasi eine Hommage an die Anfänge des Vereins, statt der üblichen Musik und der üblichen Ausmarschchoreografie tanzten die Mädels den Anfang des altbekannten Showtanzes „Limbodance“.

Nichtsdestotrotz blieb es ein emotionsreicher Abschluss mit Transparenten der Trainerinnen sowie der Next Generation, die Tränen fließen ließen. Im Anschluss  feierten die Mädels ausgiebig die nun beendete Turnierkarriere.

Aber in jedem Ende ruht bekanntlich auch ein Anfang, aus der Welt sind die No Hollaback Girls nicht, nur aus der Turnierwelt. Nun gilt es die Welt der Showauftritte zu erkunden und hier seine Präsenz zu steigern.

Letztlich möchten die No Hollaback Girls sich an dieser Stelle bei folgenden Personen Bedanken:

Der größte Dank geht an die Trainerinnen Isabel Cirkel und Stefanie Holewa ohne deren Geduld und Professionalität diese Leistungen nicht möglich gewesen wären! Danken möchten wir auch der 1. Vorsitzende Angela Steinbach und dem Organisationsleiter Rinus Molag, die trotz durchwachsener Anwesenheit beim Training weiterhin die Turnierteilnahme finanziell und organisatorisch ermöglicht haben; der „Next Generation“ die uns tapfer unterstützt hat und uns als Vorbilder hervorgelockt hat und somit auch eine Leistungssteigerung ermöglicht haben; dem Meisterchoreografen Patrick Giebenhain und seinen assistierenden Trainer Ron Meister, die unsere Tänze auf das geforderte DVG-Niveau gehoben haben; der Dorstener Presse die uns zuletzt als Sportmannschaft akzeptiert hat; Thomas und Lilli Cirkel sowie Dirk Mrotzek und Justin Holewa, die gelegentlich ihre Frauen und Mütter mit uns teilen mussten! Zu guter Letzt geht unser Dank natürlich auch an unsere Partner, Familien und Freunde, die ebenfalls viel Zeit und Geduld in unsere Leidenschaft investiert haben. DANKE EUCH ALLEN!

 


Weitere Meldungen: