[ Pressemeldung vom 24. 02. 2013 ]

TSG setzt Erfolgsserie fort- Mehr Punkte und ein Aufstieg in die höchste Liga!

Das erste DVG-Bundesranglistenturnierwochenende in 2013 ist geschafft. Im nordrheinwestfälischen Eudenbach überzeugte am vergangenen Samstag die Next Generation mit einer signifikanten  Leistungssteigerung in der Gesamtwertung sowie mit einem zweiten Platz. Am darauffolgenden Sonntag, startete die Hauptklassenformation, die „No Hollaback Girls“ ebenfalls im nordrheinwestfälischen Eudenbach und besiegelte den Aufstieg in die höchste Klasse, die S-Klasse.

Im Vergleich zum guten letzten Turnier im Dezember 2012 konnte sich die Next Generation erneut in der Gesamtwertung steigern. Vergab die Jury im Dezember noch 230 Punkte, so ertanzte die Next Generation nun 242 Punkte, bei einem voll anerkannten Schwierigkeitsgrad. Das hieß Platz 2 von 6 Formationen. „Das angesetzte Sondertraining hat sich ausgezahlt! Man sah meinen Mädels, aufgrund der guten Ausstrahlung, an, dass das zusätzliche Training mehr Sicherheit gegeben hat um den Tanz gut präsentieren zu können.“, fasst Trainerin Holewa stolz zusammen.

Für die größte Überraschung sorgten wieder die No Hollaback Girls der Hauptklassenformation, denn die Jury verblüffte die Mädels sowie Trainerin Cirkel erneut mit einer nicht zu erwartenden S-Klassen Wertung von 260 Punkten. Der Schwierigkeitsgrad wurde nicht voll erreicht, da ein Sprung nicht anerkannt wurde. Wäre dieser anerkannt worden, hätten die No Hollaback Girls sogar 265 Punkte abgeräumt.  „Sie überzeugten wieder durch eine gewinnende Ausstrahlung. Auch die Bilder waren gut gestellt und es gab keine Einzelfehler!“, lobt Trainerin Cirkel ihre Formation. Auch scheint die Musik sowie die Umsetzung die Jury überzeugt zu haben.

Dabei schien es in Sachen Musik erst gegen die No Hollaback Girls zu laufen, da die Musik deutlich langsamer abgespielt wurde. Aber durch ein beherztes Eingreifen der Betreuerin Sabine Rohde an den Reglern konnte die Musik im notwendigen Tempo noch während des Tanzes korrigiert und abgespielt werden.

Und das nächste Bundesranglisten-Turnier ist schon in Sichtweite, am 09. März starten beide Formationen in der Glück-Auf-Halle in Duisburg. Hoffentlich können beide Formationen diese Erfolgsserie fortsetzen, also weiterhin Daumen drücken!


Weitere Meldungen: