[ Pressemeldung vom 04. 02. 2010 ]

Es sollte nicht sein





Am letzten Sonntag, den 31. Januar konnten die No Hollaback Girls im hessischen Hochheim nicht eine von zwei notwendigen Wertung ab 260 Punkten für den Wiederaufstieg in die S-Klasse ertanzen. Nichtsdestotrotz sah die Jury die No Hollaback Girls auf Platz 1 in der A-Klasse.


„Es hat einfach nicht gereicht!“, so Trainerin Isabel Cirkel. Neben Schwächen bei der Synchronität zeigten die No Hollaback Girls insbesondere Schwächen bei der Bühnenaufteilung. Nun stehen für die No Hollaback Girls noch zwei Turniere an. „Hier wollen wir natürlich dennoch eine passable Leistung abliefern und natürlich unseren NRW-Titel verteidigen.“, plant Trainerin Cirkel.


Dennoch bietet sich gerade jetzt die Möglichkeit für interessierte Mädchen und Frauen ab 16 Jahren einzusteigen, denn die No Hollaback Girls brauchen dringend Verstärkung. Spätestens im April werden die No Hollaback Girls mit dem Techniktraining für die nächste Saison beginnen. Somit könnten Neulinge an dem Vorbereitungstraining teilnehmen.(www.tsgdorsten.de)


Darüber hinaus laufen aktuelle auch die Vorbereitungen für den Rosenmontagsumzug. Auch hier werden sowohl die No Hollaback Girls als auch die Jugendgruppen der TSG Dorsten zahlreich wie jedes Jahr Kamelle verteilen.




Weitere Meldungen: