[ Pressemeldung vom 28. 01. 2010 ]

Erstes Turnier im neuen Jahr



Am kommenden Sonntag, den 31. Januar werden die No Hollaback Girls versuchen im hessischen Hochheim den ersten Schritt bzw. eine von zwei notwendigen Wertung ab 260 Punkten für den Wiederaufstieg in die S-Klasse zu ertanzen.


Dramatisch verliefen für die No Hollaback Girls die ersten beiden Turniere im Dezember. So ertanzten sie auf dem internationalem Turnier nur 256 Punkte. Und auch am zweitem Turniertag, dem Bundesranglisten-Turnier, blieben sie erneut mit 257 unter der magischen S-Klassen-Grenze von 260 Punkten.


Somit sind die No Hollaback Girls aktuell in die A(ufsteiger)-Klasse abgestiegen. Nun heißt es für die No Hollaback Girls: Kämpfen und sich in der laufenden Saison mindestens zweimal eine Punktwertung von mindestens 260 Punkten ertanzen.


Daher wurde für Januar der Trainingsplan komplett umgeändert, um an den Schwächen Tanztechnik, Synchronität sowie die Bühnenaufteilung zu arbeiten. Allerdings konnten sich die No Hollaback Girls nicht nur auf das kommende Turnier konzentrieren, schließlich ist aktuell die Hauptveranstaltungszeit der Karnevals-Session. So schmückten die Mädels mit ihrem Showprogramm diverse Karnevalsveranstaltungen. „Man kann sagen, dass wir den kompletten Januar mehr Zeit mit der Formation als mit unseren Familie und Freunden verbracht haben. Ob das Training gereicht hat und sich die Mühe gelohnt hat, wird sich am Sonntag zeigen, wenn wir die Wertung erfahren!“, so Trainerin Isabel Cirkel.


Es wird also spannend, ob es Trainerin Isabel Cirkel und den No Hollaback Girls gelingen wird wieder aufzusteigen.




Weitere Meldungen: