[ Pressemeldung vom 05. 12. 2005 ]

Platz 2 für die TSG Dorsten- Überrascht, aber nicht ganz zufrieden

Im hessischen Neu-Isenburg ertanzten die „No Hollaback Girls“ der TSG in der A-Klasse Sparte Modern, mit 230 Punkten und einem Schwierigkeitsgrad 13 von 15, den zweiten Platz.



Zwar vielen zwei Starts der der A-Klasse Modern aus, aber dennoch gelang es den Seniorinnen sich gegen drei Formationen mit Platz 2 zu behaupten.



Platz 1 belegten mit 232 Punkten die Prinzen des TSC Bimmbär aus dem hessischen Dreiech. Der 3. Platz ging mit 228 Punkten an Dragonfire der TSA d. TuS 1906 Rüsselsheim, ebenfalls aus Hessen.



Die Punktzahlen zeigen, dass die Entscheidung sehr knapp war. Auch hatten sich die „No Hollaback Girls“ ein wenig mehr Punkte erhofft, dafür aber weniger an einen Platz auf dem Siegertreppchen gedacht.



Die 1. Vorsitzende Angela Steinbach bezeichnete das erste Turnierergebnis als „ausbaufähig und gelungen“.



Schließlich ertanzte die Hauptklasse der TSG letzte Saison beim ersten Turnier nur 211 Punkte und steigerte sich beim letzten Turnier in Duisburg mit 233 Punkten.



Schön wäre es, wenn die Formation beim nächsten Turnier ca. 240 Punkte erreichen würde. Natürlich werden die Seniorinnen diese Woche intensiv nutzen, um noch an dem Tanz zu feilen, da am kommenden Sonntag schon das nächste Turnier im nordrheinwestfälischen Eudenbach ansteht.



Leider treten die „No Hollaback Girls“ dort nur gegen die „Black Diamonds Dancers“ des Kamp-Lintforter Karnevalsverein an. Die große Konkurrenz wartet erst wieder am 19. Februar in Frankfurt. Allerdings erwartet die TSG schon mit Spannung den neuen Tanz des direkten Konkurrenten um die NRW-Meisterschaft in der Sparte Modern.



Es bleibt also spannend wie die Saison für die „No Hollaback Girls“ der TSG Dorsten verlaufen wird.


Weitere Meldungen: