[ Pressemeldung vom 04. 12. 2008 ]

TSG Dorsten No Hollaback Girls setzen auf Tempo

Der Countdown läuft. Am Samstag, dem 13. Dezember, eventuell auch am 14. Dezember, starten die No Hollaback Girls in der Duisburger Glück-Auf-Halle in die neue Turniersaison. Mit der Startnummer 5 von 6 werden die No Hollaback Girls am 13. Dezember ins Rennen gehen. Hierbei handelt es sich direkt um ein Internationales Turnier mit 127 gemeldeten Tänzen.

Zu den Gegnern gehören: die Crazy Diamonds (Vize-Deutscher Meister) der TSA des TSV 1882 Raunheim e.V., die Dancing Tigers der TSF Stadtgarde Kempen 1993 e.V., Footloose des TGM SV Jügesheim e.V., die Silverstars der Danceformation Silverstar Wellen-Borgloon aus Belgien sowie die Scorpions des TSC Dance Feet Kelmis ebenfalls aus Belgien.

"Ziel ist es, so Trainerin Isabel Cirkel, an die Leistungen der letzten Saison anzuknüpfen. Dies bedeutet im speziellen der Klassenerhalt und ggfs. eine Leistungssteigerung durch die Qualifizierung für die Vorrunde der Deutschen Meisterschaft!" Somit werden am Samstag die Weichen für die Saison gestellt, da die ertanzte Punktzahl am Samstag entscheidend dafür ist, ob die No Hollaback Girls um den Klassenerhalt tanzen oder sich in der Bundesrangliste weiter Oben positionieren. Vergangene Saison erreichten die No Hollaback Girls Platz 10 von 22 der Bundesrangliste, Platz 9 hätte für die DM-Quali gereicht.
Hier ist zu beachten, dass am 13.12.2008 eine Wertung unter 260 Punkten dazu führen würde, dass die No Hollaback Girls am Sonntag, dem 14.12.2008 auf dem ebenfalls in Duisburg stattfindenden Bundesranglisten Turnier nicht tanzen würden. Denn nach dem Regelwerk des DVGs steigen Turnierstarter ab, wenn der Tanz in der Saison zweimal hintereinander nur eine Wertung unterhalb der eigenen Leistungsklasse (260 Punkte) erreichen konnte. „Folglich werden wir dann erst auf dem nächsten Turnier am 31. Januar 2009 im hessischen Hochheim starten.“, erläutert Trainerin Isabel Cirkel.

Weitere Turniertermine stehen auch schon fest, am 15. Februar tanzen die No Hollaback Girls in Frankfurt am Main und am 22. März 2009 wollen die No Hollaback Girls ihren NRW-Meisterschaftstitel verteidigen. Besonders gespannt blicken die No Hollaback Girls auf die Turniere im hessischen Raum, da sie sich hier mit bis zu 11 Formationen messen werden.
Auch dieses Jahr stammt die Choreografie vom Erfolgs-Choreografen und Vorsitzenden des Schautanzausschusses des DVGs Patrick Giebenhain. Die diesjährige Musik ist ein temporeicher Zusammenschnitt der Welthits "Stronger" von Britney Spears sowie "Wildboys" von Duran Duran. Auch der Einmarsch ist nicht nur ein Welthit, sondern dürfte auch regional sehr bekannt sein. Es handelt sich hierbei um ein Scooter-Cover des Status Quo-Hits "Whatever you want", auch bekannt als Schalke-Einmarsch.

Das Besondere an der neuen Choreografie ist insbesondere das Tempo der Musik, die zahlreichen schnellen Bild- bzw. Formationswechsel sowie das Schrittfolgen so gut wie gar nicht wiederholt werden. Somit ist der Tanz insgesamt ziemlich abwechslungsreich und schnell. Der angesetzte Schwierigkeitsgrad entspricht dem S-Klassen Niveau.

 

Fans und Freunde der TSG Dorsten sowie Tanzsportbegeisterte sind natürlich herzlich eingeladen, die No Hollaback Girls am Samstag, dem 13.12.2008, eventuell auch am 14.Dezember, zu unterstützen. Am 13. sowie am 14 Dezember fängt die Sparte Hauptklasse Modern um 20.15 an. Es ist allerdings ratsam, früher dort zu sein, schließlich verspricht insbesondere der Samstag mit 127 gemeldeten Tänzen ein wahres Tanzspektakel zu werden. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 6,- €, für Kinder bis 14 Jahre 5,-€. Das Turnier beginnt um 9.00 Uhr morgens und endet mit der Sparte der No Hollaback Girls um 20.15 Uhr. Die Anschrift lautet: Glück-Auf-Halle Duisburg Homberg, Dr.-Kolb-Str. 2 in 47198 Duisburg.

Auskunft erteilt sehr gerne die 1.Vorsitzende Angela Steinbach unter 02362/965361. Nähere Informationen bspw. zum Zeitplan findet man allerdings auch unter www.kleinestrolche.com


Weitere Meldungen: