[ Pressemeldung vom 01. 12. 2005 ]

Turniersaisonstart

Am Sonntag den 4. Dezember ist es wieder soweit. Um 12 Uhr startet der Bus der TSG Dorsten am Haus der Jugend in der Ohlbergstraße in Richtung des hessischen Isenburg zum ersten Turnier der Hauptklassenformation für die Saison 2005/2006.



In zahlreichen Trainingseinheiten, im September und November sogar dreimal die Woche, wurde die neue Choreographie zu einem Mix aus „Twinkle Fingers/Tribal Dance/Home alone“ trainiert. Und nun ist es Zeit, so Trainerin Isabel Cirkel, Punkte zu ernten.  



Mit Spannung erwartete die TSG die erste Wertung, die Aufschluss geben wird, wie sich die TSG diese Saison in der A-Klasse positionieren kann. Schließlich startet die Formation in Isenburg als Startnummer 5 von 6 und begegnet somit einer starken Konkurrenz.



So soll auch ein neuer Formationsname bei den Seniorinnen für eine selbstbewusste Identität sorgen. In Anlehnung an die Ein- und Ausmarschmusik (Gwen Stefani „No Hollaback Girls“) tauften sich die Seniorinnen "No Hollaback Girls", was frei übersetzt so viel bedeutet wie: „Mädchen, die sich nichts gefallen lassen“. Ein wirklich passender Name, denn neben Erfolgen haben die "No Hollaback Girls" in der Vergangenheit auch schon einige Rückschläge verarbeiten müssen, aber nie aufgegeben. Im Gegenteil, Sie sind immer wieder mit neuem Mut bei Turnieren angetreten.



Eine Woche drauf, am 11. 12. 2005 starten die „No Hollaback Girls“ im nordrheinwestfälischen  Eudenbach. Die weiteren Turniertermine sind 05. 02. 2006 (Duisburg), 19. 02. 2006 (Frankfurt) sowie am 02. 04. 2006 die NRW-Meisterschaft in Duisburg.


Weitere Meldungen: