[ Pressemeldung vom 06. 02. 2007 ]

Die Spannung steigt

Am Sonntag, den 11. Februar gehen die No Hollaback Girls erneut im hessischen Hochheim an den Start. Das Ziel: Sich wieder zu steigern. Und somit im besten Fall, die für den Aufstieg in die S-Klasse geforderte, erste Gesamtwertung von nötigen zwei Gesamtwertungen mit mindestens 260 Punkten zu ertanzen. Zur Erinnerung: Bei dem letzten Turnier erreichten die No Hollaback Girls 256 Punkte.


Um die für einen Aufstieg notwendige Gesamtpunktzahl zu knacken, wurde in den letzten Wochen insbesondere die Sprungkraft, die Ausführung einzelner Schritte sowie die Synchronität der Formation trainiert. So sprangen die No Hollaback Girls beispielsweise fleißig Seilchen und trainierten somit auch ihre Kondition.


Ob es reichen wird, den ersten Schritt in Richtung Aufstieg zu meistern, wird sich am Sonntag zeigen. „Es riecht zwar nach Aufstieg“, aber erst müssen die No Hollaback Girls bei den kommenden drei Turnieren zweimal 260 Punkte ertanzen.


Für Tanzsport-Begeisterte und Fans bietet sich wieder die Möglichkeit die TSG mit dem Reisebus zu begleiten. Interessierte wenden sich bitte an die 1. Vorsitzende Angela Steinbach: 02362/965361.


Neben dem Turnier in Hochheim am Sonntag tanzen die No Hollaback Girls am 17. März ein Turnier im pfälzischen Speyer sowie am 25. März im nordrheinwestfälischen Eudenbach. Dort wird ebenfalls die NRW-Meisterschaft ausgetragen.


Zuvor, nämlich am kommenden Samstag, den 10 Februar, wartet aber auch noch ein Showauftritt in Marl Hüls auf die Damen der Hauptklasse. Somit gilt für die TSG:„Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!“ Schließlich nimmt die TSG auch dieses Jahr an dem Dorstener Rosenmontags-Umzug teil. Drücken wir die Daumen, dass neben dem Karneval die TSG auch einen Turniererfolg zu feiern hat!


Weitere Meldungen: