[ Pressemeldung vom 03. 04. 2006 ]

TSG Dorsten- Einmal Platz drei und zum 15. Mal die NRW-Meisterschaft

Das war wohl ein gelungener Turniersonntag für die TSG Dorsten, die „Next Generation“ gab ein gutes Turnierdebut und die „No Hollaback Girls“ verteidigten erfolgreich den NRW-Meister-Titel.



Zunächst präsentierte sich die „Next Generation“ das erste Mal auf einem Turnier und ertanzte einen guten dritten Platz bei der NRW-Meisterschaft der Jugendklasse in der Sparte Modern.


Danach lag es an den „No Hollaback Girls“ die Turniersaison für die TSG angemessen abzuschließen und somit den Titel zu verteidigen. Hier hatte sich die Formation das Ziel gesetzt fünfmal die Wertung erster Platz zu ertanzen (Bei den Meisterschaften wird nach dem Majoritätsprinzip gewertet, d. h. es werden von den Juroren Platzierungen als Wertungen abgegeben).


Zwar waren die „No Hollaback Girls“ nach ihrer Darbietung nicht gänzlich von ihrer Leistung überzeugt und Zweifel tauchten auf, ob es diesmal noch gereicht hat. Aber die Jury war wohl anderer Meinung, denn geschlossen wertete Sie: Fünfmal Platz eins. Großer Jubel brach aus und erleichtert nahmen die „No Hollaback Girls“ den Pokal entgegen.



Natürlich ist aber schon die kommende Saison in Planung. So wird der April von der Hauptklasse genutzt werden, um zum einen ein neues Showprogramm mit Dr. Martin Schroer einzustudieren, während aber gleichzeitig Trainerin Isabel Cirkel gezielt Technik, Kraft und Ausdauer für die nächste Saison trainieren wird. Zusätzlich werden einige Tänzerinnen aus der Jugendklasse in die Hauptklasse nachrücken. Diese sowie drei Neueinsteiger müssen ebenfalls soweit wie möglich bis Mai besonders gefördert werden, da schon im Mai die neue Turnier-Choreographie einstudiert wird.


Hierfür hat sich die TSG einen Top-Choreographen des DVGs an Bord geholt. Patrick Giebenhain ist Juror, Trainerausbilder und Trainer und Choreograph der mit deutlichem Abstand erstplatzierten S-Klassen Modernformation aus Darmstadt (Dragons, TSC Darmstadt 2000 e.V.), die natürlich als klarer Favorit für die Deutsche Meisterschaft gilt.


Somit ist schon der erste viel versprechende Grundstein für die nächste Saison gelegt.


Auch diesmal möchten wir darauf aufmerksam machen, dass sich insbesondere jetzt ein sehr gute Einstiegsmöglichkeit für tanzbegeisterte Mädchen ab 16 Jahren bietet. Interessierte wenden sich bittet an Angela Steinbach (02362) 965 361.


Weitere Meldungen: