[ Pressemeldung vom 04. 07. 2005 ]

TSG Dorsten on Tour – 5. Internationales Tanz-Turnier in Velden am Wörthersee

Am Donnerstag, den 7. Juli 2005 ist es wieder so weit. 190 Aktive aus den Niederlanden, Belgien, Österreich und Deutschland machen sich auf den Weg zum 5. Internationalen Tanz-Turnier im österreichischen Velden am Wörthersee.



Auch dieses Jahr richtet die TSG Dorsten in Kooperation mit der Veldener Tourismus Gesellschaft dieses internationale Tanzspektakel aus.



Veranstaltungsort ist der Veldener Kurpark, der den Besuchern, mitgereisten Fans, Tänzern sowie Tänzerinnen einen wunderschönen Panoramablick über den Wörthersee und dem berühmten Veldener Kasino bietet.



Neben einem glamourösen Show-Abend am Freitag, messen sich am Freitag 190 Aktive in den Altersklassen Jugend, Junioren und Senioren im Garde- und Showtanz. Die Sieger der einzelnen Sparten Polka, Marsch, Showtanz Solo, Paar, Ballett, Freestyle, Modern-Jazz sowie Charakter-Folklore kämpfen anschließend am Sonntag um den Publikumspreis, den Wörthersee-Cup.



Die TSG hat dieses Jahr leider nur zwei Formationen am Start, die Seniorinnen in der Sparte Modern-Jazz sowie die Golden-Girls in der Sparte Freestyle.



Mit dem Turniertanz zu „Maniac/Rhythm is a dancer“ wollen die amtierenden NRW-Meisterinnen auch in Österreich eine hervorragende Leistung darbieten, nachdem sie mit den Golden-Girls und anderen Gruppen am Freitag ihre aktuellen Showprogramme dargeboten haben.



Leider war die Vorbereitungszeit bei den Seniorinnen nicht vollkommen frei für das Internationale Tanzturnier, da am 19. Juli der DVG-Choreograph Marco Belluardo mit den Mädels die neue Turnier-Choreographie einstudieren musste.



Anders als in der letzten Saison wird der neue Turniertanz wird von 10 und nicht mehr 12 jungen Damen getanzt, um krankheits- und arbeitsbedingte Ausfälle besser auffangen zu können.



Diese Jahr setzt die Formation auf einen Mix aus „Twinkle Fingers/Tribal Dance/Home alone“, welcher von Andre Schöttler - UCC Hitbasement Studio in Dorsten zusammengeschnitten wurde.



Nun muss der Tanz einstudiert werden, damit die Seniorinnen auch nächstes Jahr auch wieder Erfolge verbuchen können.


Weitere Meldungen: